Strand und Surfer

Strand und Surfer

Byron Bay ist eine sehr entspannte Stadt, in der immer noch ein Hauch der 68ger umher weht… die Hippi-Kultur ist hier doch noch stark vertreten und die Shops und Läden sind alle etwas bunter und chaotischer eingerichtet.

Allein der Weihnachtsbaum ist außer Kugeln auch mit „Peace-Zeichen“ behangen, wie man hoffentlich auf dem Foto erkennen kann. Byron Bay ist ansonsten eine wunderschöne Stadt mit vielen kleinen Läden, Cafés und Surfshops, in der man in Ruhe die Seele baumeln lassen kann oder sich am Strand bräunen und den Surfern zusehen kann.


Straße in Byron Bay

Straße in Byron Bay

Denn diese Stadt ist außer seiner Hippi-Mentalität auch für seine besonders guten Wellen bekannt. Hier liegen Tag für Tag Aberhunderte auf ihren Surfboards und warten auf die nächste Welle, oder versuchen sich das erste Mal auf einem Bord zu stehen, da die meisten Backpacker hier die ersten Surferfahrungen machen.

Außerderm ist nahe dem Leuchtturm von Byron Bay der östlichste Punkt Australiens. Der Leutturm an sich ist 1901 gebaut worden und ist auch so etwas wie ein Wahrzeichen der Stadt. Allerdings habe ich ihn mir größer vorgestellt, als ich den Berg hinauf gelaufen bin…

Leutturm Bayron Bay

Leutturm Bayron Bay

In Byron Bay gibt es besonders viele Backpacker Hostels, da jeder die besonderen Wellen auskosten und die entspannte Atmosphäre der Stadt genießen möchte.

Wer abends nicht in seinem Hostel bleiben möchte kann in ein paar Clubs gehen, von denen das „Cheeky Monkey“  wohl einer der Beliebtesten ist. An dem Tag als ich dort war gab es einen Wet-T-Shirt Contest… :) und als ich nachts zurück in das Hostel gelaufen bin habe ich auf meinem Weg am Straßenrand einige Hasen gesehen, womit ich natürlich überhaupt nicht gerechnet habe, die gemütlich das frisch gemähte Gras gefressen haben… :)

Hippi-Weihnachtsbaum

Hippi-Weihnachtsbaum

Doch auch in den Hostels wird hier oft und ausgiebig gefeiert. Wirklich viel zu tun gibt es sonst in Byron Bay nicht, außer natürlich eine Tour in das nahe gelegene Nimbin zu unternehmen, in dem man noch einmal in die Zeit der Hippies zurück versetzt wird.

Es gibt auch noch einen Wanderweg, der durch die schöne Landschaft rund um den Leuchtturm führt und wieder in Byron Bay endet.

Alles in allem ist Byron Bay der perfekte Ort um sich zu entspannen, zu feiern und zu surfen. Doch dafür muss man sich auf sehr alternativ eingestellte Personen vorbereiten und ebenso auf viele bunte Farben, die immer wieder die kleinen Läden der Stadt schmücken.

Ich am östlichsten Punkt Australiens

Ich am östlichsten Punkt Australiens

Blick vom Leuchtturm

Blick vom Leuchtturm