Adelaide, North-Terrace

Adelaide, North-Terrace

Die Hauptstadt des Staates South Australia ist eine der wenigen Metropolen, die im Gegensatz zu Sydney nicht aus einer ehemaligen Strafkolonie entstand. Den Namen bekam Adelaide nach der deutschstämmigen, und damaligen britischen Queen Adelheid.

Schon zur Zeit der Gründung South Australias hatte Adelaide und dessen Umgebung einen deutschen Hintergrund, der bis in die Gegenwart besteht. In Adelaide findet man besonders viele deutschstämmige Australier und ebenso findet man nur eine halbe Stunde von Adelaide entfernt, das kleine Dorf Hahndorf. In diesem ehemalig deutschen Dorf wurde über Jahrzehnte der Charakter eines deutschen Dorfes Aufrecht erhalten und hat bis heute seine angenehme Atmosphäre behalten.


Adelaide hingegen ist über die Jahre stetig zu einer Metropole mit 1,1 Millionen Einwohnern herangewachsen und bietet heutzutage so einige kleine und größere Attraktionen.

Rundle-Mall

Rundle-Mall

Adelaide wird auch als die Stadt der Festivals bezeichnet aufgrund des jährlichen Jazz-Festivals, dem Adelaide Fringe Festival (Musikfestival) und dem Festival of Arts. Zusätzlich bietet Adelaide auch große sportliche Ereignisse, wie das große Pferderennen oder der Australia Cup, einem bekannten Autorennen, für das ein großer Teil der Innenstadt und dem äußeren Ring gesperrt wird und man sich dadurch auf längere Verspätungen sowohl mit dem Auto als auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gefasst machen sollte.

Adelaide bietet ansonsten wie jede größere Stadt in Australien eine Staatsbibliothek, ein großes Museum, in dem man so Einiges über die hiesige Kultur und Fauna herausfinden kann und eine Art-Gallery (Permanente Kunstausstellung).

Kunstmuseum

Kunstmuseum

Natürlich sind diese Attraktionen wie so oft kostenlos und locken in den Sommermonaten doch viele Touristen in die Gebäude. Adelaide ist ebenso eine Stadt der Universitäten: Hier gibt es die University of South Australia (UniSA), die Flinders University und die Adelaie University, die sich alle entweder direkt im Stadtzentrum befinden oder nur wenige Kilometer davon entfernt befinden.

Eine Besonderheit für Adelaide ist der Stadtkern, der in 2 Teile unterteilt ist: in Adelaide und North-Adelaide.

Diese beiden Zentren sind von einem großen Areal von Grünflächen und Parkgelände getrennt. Dieser Park erstreckt sich um die gesamte Innenstadt und ist ungefähr bis zu einem Kilometer dick. Der botanische Garten Adelaides liegt ebenso direkt in diesem Park-Ring und ist ein Ort, an dem sich viele Einheimische täglich von dem Großstadt leben ein wenig erholen können.

Art-Gallery Adelaide

Art-Gallery Adelaide

Die kostenlose Tour durch das Parlament von South Australia zählt auf jeden Fall zu einer der Hauptattraktionen der eigentlichen Stadt und ich kann diese jedem auch nur empfehlen, da man auf der einstündigen Tour durch den palastähnlichen Komplex wirklich viel über die Vergangenheit des Landes erfährt.

Besonders interessant ist auch die Nähe zum Meer und zu Kangaroo-Island, denn von Adelaide aus gehen täglich einige Touren zu der so bekannten und beeindruckenden Insel, sowie in die umliegenden Weingebiete, wie das Barossa-Valley oder das McLaren-Valley.

Die Flinder Ranges, ein spektakuläres Naturschutzgebiet liegt auch nur ein paar Stunden von der Hauptstadt South Australias entfernt. In Victor Habour, einer kleinen Stadt  nahe Kangaroo Island, ungefähr eine Stunde mit dem Bus von Adelaide entfernt findet man eine einzigartige Landschaft und kleine Zwergpinguine auf einer kleinen über eine Brücke erreichbare Halbinsel.

Botanischer Garten

Botanischer Garten

Adelaide an sich ist außer seiner nahe liegenden Naturwunder nicht besonders interessant und bietet im Vergleich zu Melbourne auch nicht besonders viele Möglichkeiten um abends weg zu gehen. Es ist einfach eine etwas kleinere und ruhigere Studentenstadt, in der man nichts desto Trotz viel Spaß haben kann. In Glenelg einem von den Einheimischen auch “The Bay” genannten Vorort Adelaides findet man einen wirklich schönen Strand und auch einige gute Pubs und Clubs, in denen man sich am Wochenende vergnügen kann.

Der Strand an sich erstreckt sich über mehr als 10 Km entlang der Küste und bietet einige wunderschöne und wenig besuchte Plätze um einmal so richtig auszuspannen. Abends ist der Strand der beste Platz um einen der atemberaubenden Sonnenuntergänge hautnah mit zu erleben und einfach die schöne und warme Abendsonne zu genießen. Auf meiner Tour durch Australien ist Adelaide die erste Stadt, deren Küste in Richtung Westen zeigt und dadurch einen wirklich genialen Blick auf die untergehende Sonne bietet. Doch anhand der Fotos kann man vermutlich mehr erkennen als durch tausend Worte.

Die Stadt der Kirchen

Die Stadt der Kirchen

Eine Besonderheit an Adelaide sind die vielen Kirchen, die überall in der Stadt verteilt liegen und einige so alt sind wie die Stadt selbst. Daher wird die Hauptstadt von South Australia auch die Stadt der Kirchen genannt. Die Einkaufsstraße Adelaides heißt Rundle-Mall und liegt direkt in der Innenstadt. Hier  gibt es allerlei Geschäfte, Bars und Cafés, in denen man sich die Zeit vertreiben kann. Der Central Market, ein großer und 5 Tage die Woche geöffneter Markt ist der beste Platz um  sich mit frischen und günstigen Früchten und Gemüse einzudecken, sowie mit allerlei an Kleinigkeiten, wie unter anderem auch Bretzeln, die in Australien eine wirkliche Seltenheit sind.

Wer abends Lust hat ein wenig Geld los zu werden, der kann natürlich gerne in das Nahe gelegene Skycity-Casino sein Glück auf die Probe stellen. Das Casino liegt im gleichen Gebäude, wie die Railway-Station, dem Bahnhof Adelaides.

Alles in allem ist Adelaide eine wirklich angenehme Stadt zum Leben, Studieren und Entspannen auch wenn sich die Suburbs (Vorstädte) über ein riesiges Areal in alle Richtungen um die Stadt ausbreiten. Doch im Vergleich zu den größeren Städten wie Melbourne und Sydney ist Adelaide recht klein und die wirkliche Natur liegt nur einen Katzensprung (7 Km) vom eigentlichen Stadtkern entfernt.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kann man sich in Adelaide gut fotbewegen, muss allerdings jederzeit mit einer Stunde Verspätung rechnen, da die Pünktlichkeit, wie überall in Australien zu wünschen übrig lässt. :)

Ich im Parlament

House of Representatives

House of Senate

House of Senate

State Library of South Australia

State Library of South Australia

Museum in Adelaide

Museum in Adelaide

Aboridgene-Skulpturen

Aboridgene-Skulpturen

Victoria Square

Victoria Square

Sonnenuntergang in Glenelg

Sonnenuntergang in Glenelg

Blick von den Adelaide Hills

Blick von den Adelaide Hills

Torrens River

Torrens River

Casino und Railway-Station

Casino und Railway-Station