Gereist wird auf der ganzen Welt. Allerdings werden bei uns in Deutschland jährlich mehr Reiseführer verkauft als überall sonst auf der Welt. Mit ca. 25 Millionen verkauften Exemplaren sind wir also nicht nur das Land der Reiselustigen, sondern auch das der Reiseliteratur. Wo heute durch das Internet sowie das Handy immer mehr Bücher verdrängt werden, dort bleiben Reiseführer in gebundener Form beliebt wie eh und je. Besonders Australien ist ein immer beliebter werdendes Reiseziel und dementsprechend ist das Angebot für Australien Reiseführer groß. Im Folgenden möchten wir die fünf größten Agenturen für Reiseführer einmal begutachten.

Lonely Planet

Lonely Planet Publications gehört zu den Weltweit größten Verlagen für autonome Sprach- und Reiseführer. Der Verlag stammt aus Australien und vertreibt hauptsächlich Reiseführer zu fast allen Ländern und Regionen. Es gibt die Reiseführer in 14 verschiedenen Sprachen, von Deutsch über Englisch bis hin zu Spanisch oder aber auch Hebräisch. Die Insgesamt ca. 650 Verschiedenen Reiseführer stammen aus den Niederlassungen in London, Paris, Melbourne und Oakland. Der Reiseführer bietet sehr viele Insider Tipps aus allererster Hand. Seit 2006 auch auf Deutsch, sind sie heute bei Backpackern sehr beliebt. Erfahrungen von echten Globetrottern und Tipps für bezahlbare Hotels, günstige Restaurants und Sehenswürdige aber weniger touristische Teile Australiens inklusive. Als Australien Reiseführer oder andere Regionen, Lonely Planet bietet eine große Auswahl an Titeln. Schöne Bilder sind vorhanden, allerdings nicht im Übermaß. Dafür gibt es lauter tolle Infos, Verkehrsinformationen und vorgefertigte Routen. Ein Reiseführer ohne viel Schnickschnack mit fundierten Tipps, praktischen Informationen und alles was der Individualreisende sonst so benötigt.


Baedeker

Baedeker gehört zu den Klassikern unter den Reiseführern und ist der am längsten bestehende. Obwohl Beadeker eine 200 Jahre lange Tradition hat, sind die Reiseführer immer Aktuell, modern und Zeitgemäß. Baedeker bemüht sich durch Relaunches immer am Ball zu bleiben. Der Australien Reiseführer von Baedeker enthält genau dass, was ein guter Reisebegleiter braucht, nämlich gute Tipps, sinnvolle Tourenvorschläge, überschaubare Karten, interessante Bilder und fundierte Informationen. Die Auflistung erfolgt alphabetisch, nicht geographisch wie sonst in Reiseführern üblich. Die Schulbuchartige Gliederung spricht deshalb vor allem Bildungsreisende an. Baedeker liefert schöne Fotos der Regionen sowie fundiertes Wissen über das Land.

Reise Know How

Reise Know How richtet sich besonders nach den Bedürfnissen von Individualreisenden. Oft wird im Zusammenhang mit “Reise Know How” über “Lonely Planets” größte Konkurrenz gesprochen. Der Verlag bietet inzwischen Reiseführer für über 200 Reiseziele an. Viele praktische Tipps, haufenweise Sehenswürdigkeiten und wissenswertes für Alleinreisende, Familien oder aber auch Backpacker bietet “Reise Know How” in jedem seiner Bücher. Außerdem finden sich viele Informationen über die Geschichte sowie die Kultur des jeweiligen Landes. Auch als Australien Reiseführer ist der “Reise Know How” sehr gut geeignet. Besonders auffallend ist das farbenfrohe Layout und der besonders ausgeprägte Gehalt an Informationen. Ideal zum Vertiefen in die Materie.

Marco Polo

Die Australien Reiseführer von Marco Polo dominieren Mengenmäßig auf dem deutschen Markt. Marco Polo bietet außerdem Reisebegleiter für insgesamt 250 verschiedene Destinationen. Der Reiseführer ist übersichtlich, bunt und besonders handlich und das durchweg seit der Gründung des Verlags. Hübsche Bilder, aufgelistete Top- Sehenswürdigkeiten, Routenvorschläge von klein bis groß und praktische Tipps, alles ist vorhanden. Infos über Kultur und Geschichte der Länder sind dafür etwas weniger ausgeprägt. Ideal ist dieser Reiseführer zum schnellen abklappern der vielen Touristenziele und Sehenswürdigkeiten. Marco Polo Reiseführer gelten als besonders Preiswert.

DuMont

Einst eher auf Pauschalurlauber ausgerichtet ist der Verlag DuMont heute bekannt für seine individuellen Reiseführer. Die Reiseführer aus der Reihe ” Richtiges Reisen” bieten haufenweise Informationen für alle Arten von Reisenden. Wissensbegierige kommen hier voll auf ihre Kosten. Der Schreibstil ist äußerst ansprechend und liefert Informationen für Sparfüchse. Des Weiteren sind Karten, wichtige Adressen und natürlich viele Insider Tipps vorhanden. “DuMont” steht so für übersichtlich, stilvoll und seriös.

Tipps für die Auswahl des geeigneten Australien Reiseführers

Alle vorgestellten Reiseführer bieten dem Urlauber die passende Unterstützung im fremden Land. Bildungsreisende, Backpacker oder Spontanentscheider, mit keinem der Reiseführer macht man einen Fehler. Allerdings ist ein Reiseführer natürlich auch etwas Geschmackssache. Die Qualität der gebundenen Begleiter ist allesamt gut und enttäuscht wird hier sicherlich niemand. Achten sie beim Kauf einfach auf die Rezensionen im Internet auf den verschiedenen Bücherportalen. Dort finden sich viele Meinungen anderer Reisender, welche eine gute Entscheidungshilfe sein können. Natürlich bietet sich auch die Möglichkeit einfach mal in einem Buchladen zu stöbern. Dort kann man selbst das Buch in die Hand nehmen und schon einmal Probe lesen. Achten sie auf Aktualität der Reiseführer. Natürlich empfiehlt sich immer sie aktuellste Auflage. Schließlich verändert sich die Welt täglich und Reiseführer tun dies im besten Fall in regelmäßigen Abständen auch. Ausnahmen sind hierbei Wanderwege, da ändert sich nur selten etwas und wenn doch, geschieht das meist über viele Jahre. Bleiben sie flexibel und nehmen sie vorgeschlagene Reiseaktivitäten in ihrem Reiseführer nicht allzu genau. Schließlich kann das beliebteste Restaurant der Stadt beispielsweise, morgen schon eine Baustelle sein. Dafür kann dann aber kein Reiseverlag und erst recht kein Autor etwas.